Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 24 mal aufgerufen
 Spitznamen und kuriose Bezeichnungen
Waldi44 Offline




Beiträge: 497

13.12.2016 12:55
Reichsluftschutzkeller antworten

Als "Reichsluftschutzkeller" wurde ab 1939, Niederschlesien genannt. Weite Teile Schlesiens lagen weit außerhalb der Reichweite Westalliierter Bomber und wurden Zufluchtsort hunderttausender Menschen, vor allem Kinder, aus dem bombenbedrohten Reich! Die russischen Bomber traten hier kaum nennenswerte in Erscheinung. 1945 dann saßen viele der Bombenflüchtlinge und der vor der Roten Armee flüchtenden Deutschen in Schlesien praktisch in der falle. Der zu spät erteilte Evakuierungsbefehl verschärfte deren Lage weiter. So befanden sich in der Festung Breslau noch weit über hunderttausend Zivilisten, als der Sturm der Roten Armee auf die Stadt begann. Gauleiter Hanke hingegen setzte sich Anfang Mai in Richtung Westen ab.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen