Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 34 mal aufgerufen
 Habt ihr das gewusst?
Waldi44 Offline




Beiträge: 503

05.10.2016 11:00
Dreadnought vs U-Boot antworten

Das mit Abstand bekannteste "Dreadnought" ist wohl die HMS "Dreadnought" selbst. "Dreadnought" bedeutet soviel wie "Fürchtenichts" oder "Der Furchtlose". Nach nur 130 Tagen von der Kiellegung, lief das erste Dreadnought, der Namensgeber einer ganzen Schiffsgeneration, die HMS "Dreadnought" am 10. Februar 1906 von Stapel. Ab diesen Zeitpunkt nannte man alle neuen Schlachtschiffe "Dreadnought". Sinnigerweise kam dieses für den Krieg und die Schlacht gebaute Großkampfschiff mit seinen 12 riesigen 30,5 cm Geschützen, mit diesen nie zum scharfen Schuss.
Seit ihrer Indienststellung als Flaggschiff der "Home Fleet" ging es mit der Weiterentwicklung im Schlachtschiffbau mit ihrer Stellung in der "Home Fleet" immer weiter bergab, bis sie wegen Veraltung noch während des Krieges ganz aus der "Home Fleet ausgeschlossen wurde. Dennoch sollte sie sich als Kriegsschiff doch noch einen Namen machen. Die HMS "Dreadnought" war nämlich das einzige Schlachtschiff der britischen Marine, welches ein deutsches U-Boot versenkte und das war SM "U-29".
Nach erfolglosem Torpedobeschuss durch das dicht unter der Wasseroberfläche fahrende Boot "U-29" auf die HMS "Neptune", ging die "Dreadnought", auf der man das Periskop von SM "U-29" gesichtet hatte, auf Rammkurs und traf SM "U-29" mit dem Bug im achteren Rumpfteil. Vermutlich hatte man die HMS "Dreadnought" nicht bemerkt, da man sich auf die ebenfalls mitfahrende (man befand sich auf den Weg nach Cromarty bzw Scapa Flow) Schlachtschiff HMS "Neptune" konzentrierte. Besonders tragisch für die deutsche Seite war, dass sich an Bord von SM "U-29" einer der besten und berühmtesten U-Bootkapitäne seiner Zeit befand; Otto Weddingen.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen