Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 109 mal aufgerufen
 Habt ihr das gewusst?
Waldi44 Offline




Beiträge: 496

25.08.2014 15:50
SM U15 antworten

Nachdem ich nun etliche "Letzte" präsentiert habe, auch mal einen Ersten. Aber es ist nicht immer positiv Erster zu sein ;)!
Am 6. August 1914 lief SM (Seiner Majestät) U 15*, zusammen mit neun anderen U-Booten, unter Kapitänleutnant Richard Pohle, von Helgoland zu seiner ersten Feindfahrt gegen Großbritannien aus. Zwei Tage später, am 8. August, sichtete es die britischen Schlachtschiffe HMS Ajax, HMS Monarch und HMS Orion. Sein Torpedo verfehlte die Monarch. Das war die erste Kampfhandlung eines deutschen U-Bootes im Ersten Weltkrieg. Am nächsten Morgen, den 9. August wurde U 15 bei Fair Isle vom Leichten Kreuzer HMS Birmingham im Nebel überrascht. Es lag gestoppt und vermutlich war man wegen des lauten Hämmerns im Innern des Bootes, welches auf Reparaturarbeiten hindeutete, auf das Boot aufmerksam geworden. Gleichzeitig verhinderten diese Arbeitsgeräusche, dass man rechtzeitig auf die Birmingham aufmerksam wurde. Anscheinend aber hatte man auch die Wache an Deck vernachlässigt. Wohl wegen des Nebels.... Als der Kreuzer bemerkt wurde, war es schon zu spät. Die Birmingham eröffnete das Feuer auf das Boot, das sofort zu tauchen begann. Aber bevor U 15 tauchen konnte, wurde es von der Birmingham gerammt und ging mit der gesamten Besatzung in den "Keller"!
Damit war U 15 das erste deutsche U-Boot, das im Ersten Weltkrieg verloren ging.



*U15 wurde am 23. Februar 1909 in Auftrag gegeben und in der Kaiserlichen Werft Danzig auf Kiel gelegt. Der Stapellauf erfolgte am 18. September 1911, die Auslieferung am 7. Juli 1912.

Technische Daten

U-Boot-Typ: Zweihüllen-Hochsee-Boot
U-Boot-Klasse: U 13 bis U 15
Verdrängung: 540 Tonnen (über Wasser)
635 Tonnen (unter Wasser)
Länge: 57,88 m
Breite: 6,00 m
max. Tauchtiefe: 50 m
Antrieb: Petroleummotoren 2 x 350 PS 2x250 PS
E-Maschinen 2 x 550 PS
Bewaffnung 2 Bugrohre/2 Heckrohre/ 6 Torpedos
1 x 10,5 cm (Artillerie)
Besatzung: 4 Offiziere, 35 Mannschaften
Geschwindigkeit: 14,8 Knoten (über Wasser) 10,7 Knoten (unter Wasser)
Einsätze: 1 Feindfahrt
Erfolge: keine

....U15....

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen