Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 415 mal aufgerufen
 Habt ihr das gewusst?
Waldi44 Offline




Beiträge: 503

03.04.2014 13:41
"Sponeck war der größte Mensch, den ich... antworten

...jemals getroffen habe." Dieser Spruch stammte von Odd Solem einem Norweger, der wegen Spionageverdacht in Germersheim inhaftiert war und dort den Generalleutnant Hans Graf Sponeck kennengelernt hatte. Odd Solem war der Großvater des amerikanischen Historikers und Professor für Geschichte Erik Grimmer-Solem.
In germersheim ist nach ihm eine Bundeswehrkaserne benannt worden. Auf einem Gedenkstein steht ausführlich warum die Kaserne nach ihm benannt wurde:"General von Sponeck hatte Ende 1941 auf der Halbinsel Krim gegen den ausdrücklichen Befehl aus dem Führerhauptquartier, die Halbinsel Kertsch in aussichtsloser militärischer Lage geräumt und damit vielen Menschen vor dem sicheren Untergang bewahrt. Er wurde dafür im Januar 1942 von einem Kriegsgericht unter dem Vorsitz von Hermann Göring zum Tode verurteilt. Von Adolf Hitler zu sechs Jahren Festungshaft begnadigt, verbüßte er seine Strafe in Germersheim.
Ohne ein neues rechtmäßiges Verfahren wurde er drei Tage nach dem Attentat vom 20. Juli 1944 auf Weisung Heinrich Himmlers erschossen*.
Er Starb
"In Hoffnung auf ein besseres Deutschland!""
Schon allein das Todesdatum suggeriert eine gewisse Nähe zum Widerstand und den Attentätern des 20. Juli. Aber der erste Eindruck täuscht und auch Odd Solem hat sich durch Sponecks Schilderung täuschen lassen. Sein Neffe Erik Grimmer-Solem kam bei seinen Nachforschungen zu ganz anderen Ergebnissen. Sponeck war nach seinen Recherchen "schuldhaft an Verbrechen des NS Regimes beteiligt. Es ist auch etwas verwunderlich, dass Hitler selbst, ein fanatischer Durchhalteprediger, einen ranghohen General, der eindeutig gegen seine Befehle verstoßen hatte und oberndrein auch noch aus der ihm suspekten Adelsklasse stammte, zu nur 6 Jahren Festungshaft begnadigte.
Seine Haftzeit verbrachte er im Klostergefängnis in Germersheim.
Zwar hatte Solem gegen geltende Befehle verstoßen, als er als kommandierender General des XXXXII. Armeekorpes die Räumung der Halbinsel bafahl aber im Grund tat er es "lediglich" OHNE Rücksprache mit dem Oberbefehlshaber Erich von Mansteins und dem Führerhauptquartier. Vermutlich weil er die Antwort kannte.
Deshalb ließ man auch "Milde" walten und verurteilte ihn nur wegen "fahrlässigen Ungehorsams im Felde". Das sollte in der Endkonsequenz für ihn egal sein, denn Tod war Tod aber seiner Familie blieb dadurch viel erspart.
Wohl auch wegen seiner sonstigen Willfährigkeit begnadigte ihn dann Hitler.
Was nun wird Sponeck konkret vorgeworfen?
Pauschal erst mal, dass er eng mit den Sonderkommandos der SS zur Ermordung der Juden zusammen arbeitete, bzw arbeiten ließ. Des weiteren die Einhaltung und Durchführung des berüchtigten Kommissarbefehls und der Exekution mindestens eines gefangenen Kommissars. Außerdem soll es am 2. und 4. Oktober 1941 auf Veranlassung des 65. IR. und der 22 ID. Erschießungen von Juden in Genitschesk gegeben haben. Im Übrigen wird ihm der befohlene Umgang mit den Juden allgemein zur Last gelegt.
Tja und das soll bei der Namensgebung der Kaserne alles nicht bekannt gewesen sein? Spätestens seit 2004 war Sponecks Verhalten während des Krieges bekannt und erst jetzt, 2014, wird "daher einen Meinungsbildungsprozess bei den zuständigen Stellen am Standort Germersheim zur Umbenennung der General Hans Graf Sponeck Kaserne angestoßen."
Dennoch bleibt dem General der Ruf eines couragierten Truppenführers, von den es in der Wehrmacht viel zu wenige gab.

Übrigens schon der alte Blücher rief seinen Männern zu: "Es wird kein Pardon gegeben!"** - Blücher ein Kriegsverbrecher?

* Nach der Hinrichtung des Generals war auch die Ermordung seiner Familie geplant. Ein gewisser Gauleiter Josef Bürckel aus Lingenfeld (einem kleinen Nest bei Germersheim) war wohl der Drahtzieher. Allerdings konnte der Plan nicht umgesetzt werden und die Familie geriet "nur" in Sippenhaft und wurde aller Vermögenswerte verlustig.
**Der Ausruf stammt tatsächlich von Blücher und Wilhelm II. hat ihn sich wohl für deine "Hunnenrede" nur "ausgeliehen", als er seine Soldaten nach China schickte!
[URL=Sponeck]http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_von_Sponeck[/URL]

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen