Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 282 mal aufgerufen
 Spitznamen und kuriose Bezeichnungen
Waldi44 Offline




Beiträge: 503

18.09.2010 16:24
RE: Kommissbrot - Kommisskopp antworten

Kommissbrot

Kommissbrot (ab dem 16. Jahrhundert von Kommiss für „Heeresvorräte“) ist ein einfaches, haltbares Brot zur Versorgung von Soldaten.
Seit dem Ersten Weltkrieg ist Kommissbrot in der Regel ein Vollkornbrot aus Roggen und Weizen mit Sauerteig und Hefe und wird in Tagesrationen für ein oder zwei Mann von 750 bzw. 1500 Gramm als angeschobenes Brot gebacken, d. h., die Brotlaibe liegen so dicht im Ofen, dass sie sich berühren und nur auf der Oberseite eine Kruste bilden – daraus ergibt sich auch seine Kastenform.



Kommissbrot

Kommisskopp

Ein Kommisskopf (kopp) - meist in der Verbindung mit dem Wörtchen "stur", oder auch kombiniert mit "preussisch" - bezeichnet einen rigorosen Befehlsempfänger oder -geber, humorlos, pflichtbewusstest, keine Abweichungen duldend. Vielleicht kommt der Spruch "Dumm wie ein Brot" ja von der Verwandtschaft mit dem gleichen Wortstamm: Kommiss. Im Gegensatz zum "Kommissbrot" gehört der Begriff "Kommiskopp" zu den im Aussterben begriffenen deutschen Wörter.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen