Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 87 mal aufgerufen
 Allgemeines zu den Kriegsereignissen
Waldi44 Offline




Beiträge: 503

20.01.2014 13:20
RE: Wenn es mal einschlägt! antworten

"Die 7,5 Zentimeter Granate der leichten Feldartillerie, die ein Gewicht von 5,6 Kilogramm und eine Sprengladung von 0,698 Kilogramm hat, dringen 1,89 Meter in Erde, 12 Zentimeter in Beton ein, haben eine Gesamtwucht aus Aufschlag und Explosion von 230 Meter* und schleudern 508 Splitter umher.
Die Eindringtiefe eines aufschlagenden 15 Zentimeter Geschoßes in Erde beträgt 4,10 Meter, in Beton 39 Zentimeter, die Sprengladung wiegt 4,86 Kilogramm, die Kraft der Explosionsladung 1.900 Meter*, die Splitterzahl beträgt 2.030.
Ein 30,5 Zentimetergeschoß hat ein Gewicht von 324 Kilogramm, entfaltet eine Explosionswucht , die vergleichbar ist mit einem D-Zug von 10/50 Tonnen Wagen bei 85 Kilometer Stundengeschwindigkeit, schleudert 8.110 Splitter umher und dringt 8,80 Meter tief in Erde und 90 Zentimeter in Beton ein.
(Friedrich Sesselberg, Der Stellungskrieg, S. 261)
* Gemeint ist wohl der Splitterradius.

Diesen Beitrag fand ich in einem Buch mit dem Titel "Heeresbericht" von Edle Köppen, Nikol Verlag. Es schildert die Erlebnisse des fiktiven Studenten und Kriegsfreiwilligen Adolf Reisiger und seinen Weg vom gemeinen Soldaten über den Gefreiten, Viezewachtmeister (Artillerie) zum Leutnant und seine Einweisung in die Irrenanstalt!
Der obige Auszug aus "Der Stellungskrieg" ist im Zweiten Kapitel des Buches dem Abschnitt vorangestellt in dem seine Batterie unter Trommelfeuer gerät und schließlich zerschlagen wird.
Ich fand die Zahlen so beeindruckend, dass ich den Abschnitt einfach mal zum Thema 1. WK einstellen wollte!



Man beachte: Der Mann steht bis zum Stiefelschaft im Schlamm.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen