Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 170 mal aufgerufen
 Habt ihr das gewusst?
Waldi44 Offline




Beiträge: 496

05.05.2011 11:46
RE: Der Schatz der "El Cazador" antworten

"El Cazador" heisst zu Deutsch "Der Jäger" , war eine spanische Brigg. Der Zweimaster, der am 11. Januar 1784 aus Veracruz, aus Spanisch Mexiko in See stach und sein Ziel Louisiana nie erreichte. Eigentlich nichts weiter bemerkenswertes. So erging es damals unzähligen Schiffen. Sei es, dass sie aus den verschiedensten Gründen sanken oder als Piratenbeute endeten. Die "El Cazador" aber war ein besonderes Schiff, schrieb sein Verschwinden doch wahrscheinlich Weltgeschichte, zumindest einen kleinen Teil davon.
An Bord befanden sich nämlich 19 Tonnen spanische Silbermünzen, die dringend in New Orleans, der Hauptstadt Louinianas erwartet wurden. Nun, Geld brauchte man immer, damals wie heute und ärgerlich ist es auch immer, wenn es verschwindet und erst, wie in diesem Fall mehr als 200 Jahre später und zwar erst 1993 wieder "auftaucht".
Louisiana war ursprünglich französische Kolonie, obwohl die ersten Entdecker und Eroberer Spanier waren und wurde zu Ehren Königs Ludwig XIV. von Frankreich Louisiana genannt. Später kam es zu Übereinkünfte im Pariser Frieden bei denen der westliche Teil 1762 Spanien zugesprochen wurde. Louisias Wirtschaft aber stagnierte um 1780 und das spanische Papiergeld verlor an Wert. König Karl III. beschloss seiner Kolonie finanziel unter die Arme zu greifen und das tat man damals wie heute am besten mit Geld, am allerbesten, zumindest damals, mit Hartgeld. Die neuen Silberreal wurden in Mexiko geprägt und sollten, erst mal nach New Orlean gebracht, das Vertrauen in die spanische bzw. kloloniale Wirtschaft stärken.
Im Golf von Mexiko ereilte das Schiff sein Schicksal und mitsamt siner kostbaren Fracht versank es in den Fluten. Die wirtschaftliche Lage der Kolonier verschlechterte zu zusehends und wohl auch aufgrund des Konflikts mit Napoleon, musste Spanien seine Kolonie 1800 an Frankreich verkaufen. Nur drei Jahre später verscherbelte dieser das wohl ohnehin kaum zu haltende Gebiet (es war die Zeit der Napoleonischen Kriege), an die USA unter Jefferson für 15 Millionen Dollar. Dadurch verdoppelte sich das Territorium beinahe.
Man kann nun darüber spekulieren, wie sich die Millionen auf die Wirtschaft Louisianas ausgewirkt hätten und auch über das weitere Schicksal dieser Kolonie. Denken wir da an Alaska, das auch gekauft wurde oder an Texas, das sich nach einer erfolgreichen kämpferischen Loslösung von Mexiko, später den USA anschloss (manche reden auch von einer Annexion durch die USA) und nicht zu vergessen das ebenfalls spanische und spätere mexikanische Californien, das auch über einen Volksaufstand und einen folgenden Krieg mit Mexiko, den USA einverleibt wurde.

Jedenfalls wurde das Wrack der "El Cazador" 1993 gefunden und Teile des Silberschatzes geborgen. Heute kann man Münzen aus diesem Schatz käuflich auch über das Internet erwerben.



El Cazador Münzen

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen