Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 382 mal aufgerufen
 Allgemeines zu den Kriegsereignissen
Waldi44 Offline




Beiträge: 503

10.06.2010 15:51
RE: Blockadebrecher antworten

Blockadebrecher, (Handels-)Schiffe, denen es in einem Krieg gelingt, feindl. Sperren vor der Heimat zu passieren. Im engeren Sinn wurden im 2. Weltkireg als B. dt. Frachter bezeichnet, die in der ersten Kriegsphase (bis etwa 1943) von und nach Übersee, insbes. Japan, durch die brit. Seeblockade Rohstoffe und Handelsware brachten, organisiert vom Marinesonderdienst. Bevor sich um die Jahreswende 1943/1944 der alliierte Ring um Europa gänzlich schloß, waren rd. 35 Ladungen von O-Asien und 17 dorthin abgegangen, etwa die Hälfte erreichte den Empfänger.
Mitunter nannte man die Schiffe auch "Kriegsversorger", da sie zB. auch Hilfskreuzer auf hoher See versorgten aber man sollte sie nicht mit den "Hilfskreuzern" verweckseln, da sie nicht Seekrieg führen sollten, sondern kriegswichtige Rohstoffe transportieren bzw eben als Versorger fungierten!
Auch "Sperrbrecher" waren keine "Blockadebrecher", wurden aber mitunter von diesen zur Überwindung von Seesperren (Minenfelder) benötigt!
Die Blockadebrecher hatten auch ein eigenes Kriegsabzeichen:
Eines der bekannteren Schiffe war die "Tannenfels".
Der Bau von Handelschiffen und ihr Einsatz bei der Kriegsmarine
Für die D.D.G. "Hansa" lieferte die Deschimag, Werk Seebeck, 1938 das Motorschiff "Tannenfels" mit 7840 BRT und einer Länge von 155 m ab. 1941 erfolgte mit dem Schiff ein Blockadedurchbruch in 80 Tagen Reise von Somaliland nach Bourdeaux.
Ab 1942 befand sich das Schiff bei der Kriegsmarine als Blockadebrecher und Hilfskreuzerversorger im Dienst. Die "Tannenfels" reiste unangefochten mit einer Ladung Traktoren, Maschinenteilen und Chemikalien von Bordeaux nach Japan.
Der deutsche Blockadebrecher Bahia Blanca ex Schönfels (8559 BRT) aus Bahia ging in der Dänemark Straße verloren, nachdem er einen Eisberg rammte. Die Besatzung wurde vom isländischen Trawler Hafsteinn gerettet und nach Island gebracht, wo sie am 10. Mai in britische Kriegsgefangenschaft ging.

Beispiel Burgenland:
Das Schiff war als Blockadebrecher erfolgreich.
30.08.41 aus Tsingtau ausgelaufen
03.09.41 in Kobe eingelaufen
21.09.41 aus Kobe ausgelaufen (, Kapitän Schladebach, Kap-Horn-Route)
10.12.41 in Bordeaux eingelaufen
12.42 ausgelaufen
12.01.43 in Kobe eingelaufen
07.02.43 aus Kobe ausgelaufen aber nach Japan zurückbeordert (Kpt. Schütz)
29.10.43 aus Yokohama ausgelaufen (Kpt.Schütz, Fahrt um das Kap der Guten Hoffnung)
05.01.44 Selbstversenkung, um der Aufbringung durch den US-Kreuzer Omaha und den Zerstörer Jouett zu entgehen.

Weitere Blockadebrecher:
Amasis
Bahia Blanca(Schönfels)
Brake
Elbe
Élsa Essberger
Python
Osorno
Oriziba
Tannenfels


Blockadebrecher gab es schon im 1. Wk und das sogar als Handelsuboot!

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen