Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 271 mal aufgerufen
 Ostfeldzug
mattze92 Offline



Beiträge: 7

07.06.2010 19:52
RE: Westerplatte antworten

Wie bestimmt bekannt ist, wurde die erste reguläre Schlacht zwischen zweier Armeen an der Westerplatte in der nähe von Danzig ausgetragen.
Die ersten Granaten des Krieges wurde aus dem Schlachtkreuzer Schleswig-Holstein abgefeuert ( um 4:47 Uhr ) , um den Vorrückenden deutschen Marineinfanteristen den Weg zu ebnen und ihnen Deckungsfeuer zu geben.Die Schlacht tobte vom 1. - 7. September ausgefochten. Auf der Seite der Deutschen wurden 1500 Mann der" SS Heimwehr Danzig " unter Führung von General Friedrich Eberhardt. Die erste Angriffswelle wurde mit 225 Mann eines Marinestoßtrupps unter Leutnant Henningsen ausgeführt, Die Deutschen unterschätzten aber die Polen, die meist mit der Ortspolizei (die auch dem Militär unterschtellt war) verteidigten. Dies ergibt sich auch heraus da um 6:22 Uhr der Funkspruch:"Verluste zu groß, ziehen uns zurück" beim General eintraff. Die Polen konnten sogar einen Gegenangriff starten, der aber durch die Schiffsartellerie unterbunden wurde. Was man aber nicht vergessen darf, dass die Polen, obwohl sie keine Chance hatten, da sie auch nur ein Artelleriegeschütz hatten, die begebenheiten genutzt und sich Heldenhaft gegen die übermacht verteitigt haben.

calimero Offline



Beiträge: 35

18.06.2010 17:08
#2 RE: Westerplatte antworten

Also, der "Schlachtkreuzer" war ein Uraltlinienschiff der kaiserlichen Marine ;! Dennoch besass es für diese Aufgabe eine gewaltige Feuerkraft mit seinen 28 cm Geschützen. Tatsächlich kann man beim polnischen Widerstand durchaus von Tapferkeit sprechen, die aber auch zT. daraus resultierte, dass man auf Entsatz hoffte, so wie es polnische Pläne eigentlich vorsahen.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen