Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 363 mal aufgerufen
 Die SS und Waffen SS
Waldi44 Offline




Beiträge: 496

24.05.2010 12:17
RE: Die SS- Totenkopfverbände... antworten

Die SS- Totenkopfverbände...

...., nach den Tontenkopfabzeichen auf den Kragenspiegeln benannte SS- Verbände.
Am 29.03.1936 wurden die SS-Wachverbände verantwortlich für die Bewachung der Konzentrationslager*, in SS - Totenkopfverbände (TV) umbenannt.
Der Dienst in den TV wurde nicht als Wehrdienst im Sinne des Wehgesetzes anerkannt, so dass TV angehörige zum Wehrdienst eingezogen werden konnten.
Zur Stelling der TV hiess es in einer Anordnung Hitlers vom 17.08.1938:"Die SS- Totenkopfverbände sind weder ein Teil der Wehrmacht noch der Polizei.
Sie sind eine stehende bewaffnete Truppe der SS zur Lösung von Sonderaufgaben politischer Natur, die zu stellen ich mir von Fall zu Fall vorbehalte."
Am Polenfeldzug nahmen Einheiten der TV im Rahmen von Heeresverbänden teil! Danach wurden aus den Totenkopfstandarten
die Totenkopfdivision aufgestellt.
Zusätzlich wurden neun weitere Standarten gebildet die den Stamm für die spätere Aufstellung von SS Divisionen bildeten.
Die Bewachung der KZ's (KL) übernahmen nichtkriegsdiensttaugliche Angehörige der allgemeinen SS.
Am 25.02.1941 wurden die Totenkopfstandarten in SS-Standarten umbenannt, die Bezeichnung "Totenkopf" wurde als Traditionsbezeichnung von der Totenkopfdivision beibehalten.

In den 30er Jahren gab es neben der Allgemeine-SS, die SS-Verfügungstruppe und die SS-Totenkopfverbände.
Die SS-VT sowie die SS-Totenkopfverbände waren ausschließlich Hauptamtliche SS-Männer die in diesen Einheiten ihre Wehrpflicht ableisten konnten.
In den SS-Junkerschulen wurde für beide SS-Einheiten Offiziere ausgebildet und nicht nur für die SS-VT.
Außer der SS-Totenkopfdivision stellten im 2.Weltkriege auch diese Verbände Soldatenstämme für viele Divisionen bzw. Brigaden der Waffen-SS Personal ab.
Die Bezeichnung Waffen-SS wurde 1940 durch Himmler eingeführt und umfasste außer die SS-Polizei-Division ( wurde erst 1942 übernommen ) alle
kämpfenden Einheiten der SS.
Auch in späteren Kriegsjahren gab es auch noch zwischen den SS-Totenkopf-Wacheinheiten und der Waffen-SS steten regen Personalaustausch.
Es gab bis 1944 zum Beispiel das Aufenthaltslager der Waffen-SS Bergen-Belsen, das von der Kommandantur des SS-Totenkopfsturmbanns Bergen-Belsen
geführt wurde.
Eine Art Genesenenkompanie, das Marscheinheiten zu den Fronttruppen der Waffen-SS zusammenstellte.
Diese Vermischungen der SS-Einheiten machte eine Trennung der Waffen-SS zur allgemeinen SS nach Kriegsende so schwer und natürlich machten sich die
Alliierten nicht diese Mühe, als sie die SS generell als kriminelle Organisation einstuften und genau deshalb schrieb ich auch, dass man SS und Waffen SS
eben NICHT voneinander trennen kann, wenn es auch oft aus unterschiedlichen Gründen versucht wird.

*Übrigens: "...die Bewachung der Konzentrationslager"
In's KZ selbst, also den inneren Berich kam nicht jeder. Also, nicht jeder der ein KZ bewachte, war für die Zustände im innern mitverantwortlich.
Da wurde dann später von den Siegermächten etwas zu sehr verallgemeinert, aber wer will es ihne wirklich verübeln- Du warst nur auf dem Turm- - Du warst am
Schreibtisch- du warst bei den Gaskammer!
War der am Zaun so schlimm wie der an der Gaskammer oder war der am Schreibtisch der Täter oder hätte einer ohne den anderen..... ?

[ Editiert von Administrator Waldi44 am 24.05.10 12:19 ]

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen