Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 367 Mitglieder
735 Beiträge & 439 Themen
Beiträge der letzten Tage
 U-9 versenkte 3 Panzerkreuzer hintereinander - Eine neue Antwort erstellen Ihre Schreibrechte
Benutzername:
 
Betreff
 

Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Grafische Sicherheitsüberprüfung
Um automatische Antworten und Spam zu verhindern, übertragen Sie bitte die Zeichen in das Eingabefeld.

Im Beitrag anzeigen:

 In Antwort aufDiesen Beitrag zitieren
 RE: U-9 versenkte 3 Panzerkreuzer hintereinander

Drei britische Panzerkreuzer von dtsch. U-Boot versenkt: Der Kommandanten von U-9, Kapitänleutnant Weddigen, hatte in einer geradezu unglaublichen "Genietat" und quasi in wenigen Minuten drei Panzerkreuzer versenkt!

Der Kampfwert der U-Boote wurde nämlich (wie adäquat später im Zweiten Weltkrieg) zunächst auf fahrlässiger und tragischer Weise unterschätzt, und zwar auf allen Seiten, also sowohl auf britischer als auch auf deutscher Seite. Man glaubte, U-Boote nur für Aufklärungsaufgaben einsetzen zu können und war um so erstaunter, als es U-9 gelang, 3 britische Panzerkreuzer in kurzer Zeit direkt hintereinander zu versenken:

Am 22. September 1914 stieß U-9 unter Kapitänleutnant Weddigen vor Hoek van Holland auf das britische Aufklärungsgeschwader mit den Panzerkreuzern "Aboukir", "Hogue" und "Cressy". Als erstes wurde "Aboukir" torpediert, sie legte sich auf die Seite und sank schnell. Die beiden anderen Panzerkreuzer stoppten und nahmen die im Wasser treibenden Seeleute auf. Offensichtlich glaubte man, die "Aboukir" sei auf eine Mine gelaufen. Nach einer Stunde wurde die immer noch gestoppte "Hogue" torpediert. Obwohl sich die Katastrophe wiederholte, geschah nichts auf der "Cressy", das deutsche U-Boot wurde nicht erkannt und angegriffen. Anscheinend glaubte man, auch die "Hogue" sei auf eine Mine gelaufen. So bot sich für Weddigen die Gelegenheit, auch noch den dritten Panzerkreuzer zu torpedieren. Die "Cressy" wurde mittschiffs getroffen...

Nur wenige Überlebten diese Katastrophe, über 2.000 Seeleute zahlten mit ihrem Leben dafür, dass die britische Admiralität unterschätzt hatte, was für eine Gefahr von der U-Boot-Waffe ausging.

Später, nach der Versenkung des britischen Kreuzers "Hawke", erhielt der Kommandant von U-9, Weddigen, vom Kaiser den "Pour le mérite". Er wurde zum Held und Idol hoch stilisiert...



Link: http://www.stahlgewitter.com/14_09_23.htm


Saludos!



Quintus aka Vincent, 04.10.2010 03:04
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz